LV Sachsen - Pflegeheimkosten als außergewöhnliche Belastungen - Abzug einer Haushaltsersparnis für jeden Ehegatten


Pflegeheimkosten als außergewöhnliche Belastungen - Abzug einer Haushaltsersparnis für jeden Ehegatten

Bei einer krankheitsbedingten Unterbringung in einem Alten- und Pflegeheim können die Kosten dafür als außergewöhnliche Belastungen geltend gemacht werden. Insoweit ist jedoch von diesen eine Haushaltsersparnis (z. B. für Miete, Strom, Wasser Reinigung, Verpflegung) in Abzug zu bringen, wenn kein Haushalt daneben mehr geführt wird.

Sind Ehegatten zusammen in einem Heim untergebracht, so ist für jeden von ihnen eine Haushaltsersparnis in Abzug zu bringen, wie der Bundesfinanzhof jetzt entschieden hat.

BFH, Urteil vom 04.10.2017, Az.: VI R 22/16


URL dieser Seite: http://www.steuerzahler-sachsen.de/Pflegeheimkosten-als-aussergewoehnliche-Belastungen-Abzug-einer-Haushaltsersparnis-fuer-jeden-Ehegatten/89085c101100i1p68/index.html